Erster Spieler bezwingt Diablo 3 im Hölle-Hardcore-Modus

Vor wenigen Tagen berichteten einige Fan-Seiten über ein Vorhaben eines im Internet unter dem Nicknamen Kungen auftretenden Spielers, der den Höllenfürst in Diablo 3 im Alleingang und im Hardcore-Modus bezwingen wollte, und seinen vermeintlichen Leidensweg dabei per Live-Stream ins Internet stellte.

Mittlerweile hat der ehemalige Leiter der World of WarCraft-Gilden ‚Ensidia‘ und ‚Nihilum‘ das Kunststück vollbracht: Im Schwierigkeitsgrad ‚Hölle‘ schlug er sich am Abend des Mittwochs, den 23. Mai 2012, mit seinem Barbaren-Charakter bis zum Endgegner durch und streckte den Grund allen Übels schließlich als erster Spieler weltweit im Alleingang nieder.

Nächstes Ziel von Kungen: Diablo 3 erneut im Hardcore-Modus gegenüber treten, dieses Mal allerdings im Schwierigkeitsgrad Inferno. Beobachten könnt ihr in dabei wie gehabt über besagten Live-Stream.

Live Stream Link: twitch.tv

Kungen ist der ehemalige Gildenleiter, Raidleiter und Maintank zweier sehr erfolgreicher World of Warcraft-Gilden, Nihilum und Ensidia. Derzeit widmet er sich ausschliesslich dem Hardcore-Modus von Diablo 3. Er ist ein ausgesprochen versierter Spieler, dessen Spielweise nicht nur schön anzusehen, sondern auch vorbildlich gut und sehr lehrreich ist.

Share now...Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someoneShare on TumblrDigg thisShare on LinkedInFlattr the authorShare on RedditBuffer this pagePin on PinterestShare on StumbleUponPrint this page

One Response

  1. Auno
    Auno at |

    is ja krass und dann noch über den Xfire Livestream

    Reply

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.